Montag, 23. Januar 2012

Why I hate Religion, but love Jesus (Deutsche Untertitel)

video

Bei Gott ist alles möglich! Jefferson Bethke, ein Rapper aus Tacoma bei Seattle, hat den Nerv der Zeit getroffen. Bis zu 1 Millionen Views pro Tag auf Youtube: Warum ich Religion hasse und Jesus liebe?

Viele schauen auf die Skandale der katholischen Kirche und erinnern sich an die eigene fromme gedankenlose erzwungene Gymnastik der eigenen Kindheit oder Jugend. Sonntags hui, werktags pfui war und ist oft das Motto.

Mancher denkt an einen frommen Vater, der die Bibel zitiert, und seine Familie im Stich lässt oder seinen Willen prügelnd durchsetzt. Oder sie schauen auf die Machtpolitik von Eliten mit christlicher Rhetorik und sagen sich: Damit will ich nichts zu tun haben.

So fühlt auch Jefferson. Doch Jefferson singt vom großen Unterschied zwischen Religion und Jesus:

Religion als menschliche Erfindung und Organisation, die oft christlich daherkommt und in Wirklichkeit kalt und lieblos ist.

Und Jesus, der Dich liebt und Dich herausholen will aus der Opferrolle und eigenen Schuld und Hoffnungslosigkeit. Ein neues Auto, ein Häusle, Deutschland Europameister... sind einen Moment lang geil. Befreiung von der Vergangenheit, Heilung und Hoffnung und das auf Dauer bringt nur Jesus. Bei Gott ist alles möglich!

 Seine Mutter putzte, der Vater hat sich vom Acker gemacht,
Cacau vertraut auf Gott und schießt Tore.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen