Montag, 10. November 2014

In Medellin und sonst auch: Glaube versetzt Berge


Dienstag, 28. Oktober 2014

Church Can Fun: Grund zur Freude


David Rider und John Gibson beim Rector´s Dinner des North American College.

Als die Kirche ihre jüdischen Wurzel vergass und Staatskirche wurde, war Schluss mit lustig. Auch heute noch schauen Christen oft besonders verbissen drein, obwohl Grund zur Freude besteht. Denn durch Jesus sind für den Gläubigen der Tod und das schlechte Gewissen Schnee von gestern. Doch die Kirche kanns immer noch...

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Trend zum Cloud Banking

Sammelt Schätze da, wo sie nicht von Inflation, Ertragssteuern, Steuersparmodellen, Giftpapieren... aufgefressen werden

Freitag, 17. Oktober 2014

Werbung täuscht, Wissenschaft blendet, Gott wirkt.

So übersetze ich das Paulus-Wort: "Ich war bei euch in Schwachheit und in Furcht und mit großem Zittern; und mein Wort und meine Predigt geschahen nicht mit überredenden Worten menschlicher Weisheit, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft." (1.Korinther 2,3-4)

Sehr viele Menschen in Deutschland glauben nicht mehr an Gott. Stattdessen an Werbeversprechen und Expertentum.

Werbung täuscht durch komplette Unwahrheiten oder Halbwahrheiten. Sie verspricht Hilfe für praktische und seelische Nöte, aber kann nicht lange halten, was sie verspricht. Ein neues Apple-Produkt, die Meisterschaft... können nur kurzfristig die Illusion wecken "Ich habs geschafft", die zugrunde liegende Angst zu versagen bleibt.

Experten und Wissenschaftler sind die heiligen Kühe einer Gott fern stehenden Gesellschaft. "Experten sagen...", "Die Wissenschaft blabla" sind die letzten Autoritäten. Vor denen hat man Respekt. Wer sich in einer Diskussion auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse berufen kann, der hat gewonnen. Aber was sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse von vor 20 Jahren heute noch wert? Ganz zu schweigen von pseudowissenschaftlichen Erkenntnissen von vor 70-80 Jahren? Wissenschaftler irren auch, Wissenschaftler sind auch gierig, Wissenschaftler sind auch Menschen...

Bleibt nur Gott! Der Gott der Liebe der Bibel, der schon vor 2000 Jahren verlangte: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

Gott, der Schöpfer, braucht nicht immer mehr Geld und Macht wie die meisten Menschen (auch in den Kirchen). Daher muss er auch nicht täuschen und tricksen wie sehr viele Menschen. Gott hat schon alles inklusive die Macht über den Tod.

Und wer Gott mehr glaubt als menschlicher Überredung (Werbung) und menschlicher Weisheit (Wissenschaft), der hat auch alles, was er braucht. Denn er oder sie weiß: "Ich bin ok wie ich bin auch ohne die Symbole von Macht, Geld und Erfolg."

Dieses Wissen macht locker. Man muss es nur glauben;-)